Cover  

Lost in twilight

"Planeteer"

DURP - eZine from the progressive ocean

english summary
Info

Lost in twilight
"Planeteer"
2000, self produced

Jyri Aarniva - vocals
Janne Hänninen - drums
Jarno Laakso - lead guitar
Jarn Hänninen - keyboards
Sami Inkiläinen - rhythm guitar
  1. Planeteer
  2. As mist descends
  3. Lost generation
  4. Vaya con diablos

  5. Gesamtspielzeit (total time): 24:46
 
Prologue / Vorab

Die jungen finnischen Metaller LOST IN TWILIGHT - kein Bandmitglied ist älter als 23 - haben ja bereits mit ihrer 1999er Demo-EP "Forever autumn" für Aufsehen gesorgt. Mit der neuen Mini-CD "Planeteer" knüpfen sie nahtlos an "Forever autumn".

Rezension

LOST IN TWILIGHT ... das steht für melodischen Metal, der nahe am symphonic/epic Black Metal gebaut ist. Meist sind es die mystisch-elegischen Keyboardflächen und reichlichen Instrumentalparts, die den Songs eine enorme Weite verleihen. Egal ob Uptempo-Songs wie der Opener Planeteer oder getragene Symphonic-Tracks wie As mist descends (tiefgehende sanfte Vocals mit Wabergitarre) ... LOST IN TWILIGHT verlieren sich nicht in den Klischees von Goth und Black Metal sondern erschaffen ihre eigene sanfte und melancholisch-symphonische Welt. Im Vergleich zu Vorgängeralbum orientieren sich LOST IN TWILIGHT etwas stärker in die Gothic Metal-Richtung, wie z.B. das leider etwas scheppe Lost generation beweist.

 
Fazit

Die Nichtbeachtung des Vorgängers "Forever autumn" hat schon deutlich genug gezeigt, daß die europäische Melodic Goth Metal/Black Metal-Labelszene diese Ausnahmeband verpennt hat. Hoffen wir, daß es mit "Planeteer" klappt, denn diese Band hat mehr verdient ! Wertung: 7

Die CD gibt's bei:

email: twilight@artic.net

Bitte erwähne bei einer eventuellen Bestellung, daß Dein Interesse von der DURP geweckt wurde.

Einen Link zur Homepage der Band findest Du in den DURP Links.

   
Summary

The young finish metalheads LOST IN TWILIGHT sent us their new EP "Planeteer". And wow ... this band has even got better. Symponic heavy metal, sometimes near to the melancholic gothic metal genre and sometimes near to melodic and very epic black metal. Compared to their previous EP their music has shifted a bit more into the gothic way and this works out fine. Hopefully the european labels are not that silly to ignore this band ... like they did with their previous EP "Forever autumn". 7 points

The CD can be obtained at:

email: twilight@artic.net

Don't forget to mention the DURP in your order !

A link to the website of the band can be found in the DURP Links.


© 10/2000 Markus Weis
DURP - eZine from the progressive ocean
http://www.durp.com/