Cover  

Pride

"Far From The Edge"

DURP - eZine from the progressive ocean

english summary
Info

Pride
"Far From The Edge"
2001, Point

Chris Green - lead guitar
Adrian Johnson - guitar
Simon Farmery - bass
Rike Eade - drums
Ivan Gunn - keyboards
  1. This Time
  2. Saviour Of A Broken Heart
  3. Hard To Find A Reason
  4. If It Ain't Love
  5. Hands Of A Healer
  6. Hold On
  7. Best Of Me Yet
  8. Who You Gonna Love
  9. Saintly Lies
  10. Coming Around Again

  11. Gesamtspielzeit (total time): 51:49
 
Prologue / Vorab

Eigentlich hatte Ex- Balance Of Power Keyboarder Ivan Gunn das Thema Rockmusik schon geknickt, aber was vielleicht (?) noch schlimmer war: Er saß auf einem Berg Schulden, seine Frau hatte ihn verlassen und sein Haus musste er verkaufen. Da hilft nur noch eines: Sich besaufen.

Rezension

Gesagt getan, und im Suff entstanden dann wohl auch die ersten Ideen für die neuen Songs und eine neue Band, für die man bald darauf den Namen PRIDE fand, weil man einfach auf die entstandenen Stücke mächtig stolz war. Und das auch völlig zurecht. "Far From The Edge" ist ein absolut gelungenes Melodic Rock - Album geworden, was um so erstaunlicher ist, als das - von Ivan Gunn einam abgesehen - die restlichen fünf (!) Musiker noch unbeschriebene Blätter sind. Lediglich was den Produzente betrifft konnte man mit Pete Coleman eie Szene-Größe gewinnen, die immerhin schon für Black Sabbath und Paradise Lost gearbeitet hatte. Die Songs gehen ruter wie Öl, bewegen sich im Midtempobereich und vor allem Sänger Mat Mitchell dürfte ein Glücksgriff sein.

 
Fazit

Zumindest gelegentlich kann Alkohol auch positiv wirken. (Ich habs ja gewusst.) Wertung: 8

Bitte erwähne bei einer eventuellen Bestellung, daß Dein Interesse von der DURP geweckt wurde.

   
Summary

Actually things went very bad for Ex-Balance Of Power Keyboarder Ivan Gunn - the chapter rock music was closed and beside this he had lots of financial and private problems. It was more pure chance and after some drinks that he got the idea for a new song and started to sing it to the singer of the new band Mat Mitchell. So the idea for founding PRIDE was born, the name was chosen just why the guy are pride about their job. At they are right! "Far From The Edge" is really an melodic rock highlight, very catchy, never boaring and especially lead vocalist Mat Mitchell is doing an great job. 8 points

Don't forget to mention DURP.COM in case you order this CD somewhere !


© 05/2001 Renald Mienert
DURP - eZine from the progressive ocean
http://www.durp.com/