Cover  

V.A.

"Voices 2"

DURP - eZine from the progressive ocean

english summary
Info

V.A.
"Voices 2"
2000, demo

various artists
  1. Tim Blake - A magick circle 7:05
  2. Robert Urban - Photos of the moon 3:58
  3. Char El - Into the infinite 10:45
  4. Rick Ray - your short life 8:08
  5. Alexandre Maraslis - Final approach 4:25
  6. Ed Macan - The opening of the gate 10:32

  7. Gesamtspielzeit (total time): 45:18
 
Prologue / Vorab

Voices Teil 2 - Der Sampler der Einmann-Bands geht weiter. Mal schauen ob es so niveauvoll wie bei Teil eins bleibt.

Rezension

TIM BLAKE eröffnet den Reigen der Songs mit A Magic Circle (2000). Es geht sehr elektronisch los. Samples bestimmen den Hintergrund. Vorne drauf werden Keyboardteppiche und -melodien gelegt. Nach drei Minuten fragte ich mich wann das Intro denn endlich vorbei ist... es dauerte dann doch 7.05 Minuten. Insgesamt etwas monoton.
ROBERT URBAN zeigt mit Photos Of The Moon (1996) wieder einen guten Popsong. Der Typ hat das Zeug zu mehr und sollte sich eine Begleitband besorgen. Merkt euch den Namen mal. Der kann durchaus mal einen Singleerfolg landen.
CHAR-EL heißt das nächste Projekt und mit fast 11 Minuten ist Into The Infinity (2000) auch das längste Stück auf dem Sampler. Der Song ist einzig und allein auf wiederkehrenden Sequenzen aufgebaut und ist eher was für die ganz ruhigen Momente, soll heißen es fällt für mich unter die Rubrik Entspannung.
RICK RAY rockt mit "Your Short Life" (1999) irgendwo in die 80er zurück. Hört sich ein wenig nach Kenny Loggins und Footloose an. Die Produktion kann mich nicht überzeugen.
ALEXANDRE MARASLIS macht dann mit Final Approach (1999) auch wieder ziemlich ruhige Musik. Die gefühlvolle Gitarre klingt sehr positiv, die Computerdrums hingegen eher weniger.
Von 1982 ist das Stück The Opening Of The Gate von ED MACAN. Ich würde darauf tippen, dass dieses Werk auf einem Atari Computer programmiert ist. Die Sounds klingen doch sehr simpel und die gesampleten Chöre reißen auch nix. Sehr langweilig auf Dauer.

 
Fazit

Schade, zeigte Teil 1 noch tolle Solokünstler und war sehr facettenreich so ist Teil zwei nur noch ein warmer Aufguß. Der Totalausfall für mich ist ED MACAN. Positiv hingegen bewerte ich lediglich ROBERT URBAN und CHAR-EL. Aber ob es dafür lohnt die CD zu bestellen sei euch überlassen. Wertung: 1

Die CD gibt's bei:

email: phil7jackson@madasafish.com


Bitte erwähne bei einer eventuellen Bestellung, daß Dein Interesse von der DURP geweckt wurde.

   
Summary

Part 2 of this project is only a warmed up part 1. The music is very electronic and has not the quality than part 1 where the collection of sounds and styles was very good. Only ROBERT URBAN and CHAR-EL are showing a high quality. The other ones are irrelevant or a total failure (ED MACAN). 1 points

The CD can be obtained at:

email: phil7jackson@madasafish.com


Don't forget to mention DURP.COM in case you order this CD somewhere !


© 03/2001 Thorsten Guerntke
DURP - eZine from the progressive ocean
http://www.durp.com/