WASP

"Unholy Terror"

DURP - eZine from the progressive ocean

english summary
Info

WASP
"Unholy Terror"
2001, Sanctuary Records

  1. Let it roar
  2. Hate to love me
  3. Loco-motive man
  4. Unholy terror
  5. Charisma
  6. Who slayed baby jane ?
  7. Euphoria
  8. Raven heart
  9. Evermore
  10. Wasted white boys

  11. Gesamtspielzeit (total time): 47:17
 
Prologue / Vorab

Madmen Blackie Lawless ist auch nicht totzukriegen ...

Rezension

WASP gingen bislang völlig an mir vorbei. Einerseits ergab sich für mich nie der Zwang, eine WASP-Scheibe zu erwerben, andererseits hat mir auch niemand eine aufgezwängt. Daß WASP zu den festen Metal-Größen gehören, steht ja wohl außer Frage. Nachdem ich mir diese Scheibe angehört habe, frage ich mich: warum. Nahezu jeder Song holzt tumb und uninspiriert mit simplen Riffs von vorne bis hinten durch, melodische Feinheiten werden auch nicht aufgetischt. Naja ... wenigstens gibts mit Locomotive-Man einen charismatischen Track, mit Unholy terror einen finsteren Groover und mit dem schönen Evermore einen NAZARETH-ähnlichen-Track.

 
Fazit

Wer auf Heavyrock / Metal mit schrammeligen Südstaaten-Riffs steht, darf sich mit "Unholy Terror" vertraut machen. Mir ist diese Scheibe zu seelenlos. Wertung: 3

Bitte erwähne bei einer eventuellen Bestellung, daß Dein Interesse von der DURP geweckt wurde.

   
Summary

Madmen Blackie Lawless is still around. WASP has never been a band of interest for me. On the one hand I never have bought a WASP album, on the other hand nobody urged me to do so. Of course WASP is a big and popular name in heavy metal. After listening to this album I wonder why. Nearly every song is uninspired and stuffed with simple riffs ... not a single big melody to be found here. Three songs are O.K. on this album: the charismatic Locomotive Man, the dark groover Unholy terror and Evermore which reminds me of NAZARETH.
If you like heavyrock/metal with southern-US-riff-style this might be interesting for you. For me this album does not have a trace of a soul. 3 points

Don't forget to mention DURP.COM in case you order this CD somewhere !


© 04/2001 Markus Weis
DURP - eZine from the progressive ocean
http://www.durp.com/