Suche mitfahrgelegenheit von Börm bei Kropp nach Münster Süd


[ Current FollowUps/Bisherige Antworten ] [ Post FollowUp/Antwort schreiben ] [ DURP WWW Message Board ]

posted by/geschrieben von Koch Nicole on/am Juli 23, 19101 at/um 00:26:40:

In reply to/Im Bezug auf: Prog Convention 99 geschrieben von Werner Wachtarczyk on/am Juli 11, 1999 at/um 22:37:35:

Hallo
Da ich im Moment kein Auto zur verfügung habe suche ich ganz dringend eine mitfahrgelegenheit nach Münster Süd es eilt wirklich.
Gruß Nicole

: Zuerst ein paar Worte zu mir, ich bin ein deutscher
: Musikliebhaber, Baujahr 1959, also schon fast
: mittelalterlich und lebe seit 15 Jahren in der Schweiz.
: Ich möchte hier weniger Kritik üben, dafür evtl. den
: einen oder anderen Tip für die Zukunft geben.

: Eine Schweizer Progszene gibt es meines Wissens nach
: nicht, was ich ein wenig bedaure. Sollte es eine
: geben, hat Sie sich sehr gut versteckt
: In Deutschland sieht das schon, oder noch ein bisschen
: besser aus. Die Szene existiert, und viele hoffen dass
: es auch so bleibt.

: Ich persönlich kannte die deutsche Progszene wenig bis
: gar nicht. Dank Internet, allen voran Markus Weis
: „DURP", und Thorsten Gürntke „Progressive Pages" bin
: ich einigermassen im Bild, was wo läuft, und was es so
: neues gibt.

: Okay, die Prog Convention 1999 ist gelaufen, die
: Reaktionen einhellig, Fehler hin oder her, rückgängig
: kann man diese nicht mehr machen, aber daraus lernen,
: das kann man. Markus versucht nun, so glaube ich, einen
: Stein ins Rollen zu bringen, was mir auch bitter nötig
: erscheint. Dazu später mehr:

: Die folgenden Sätze sind all jenen bedacht, die die
: Prog Convention 1999 in Aschaffenburg besuchen konnten.
: Vielleicht ist die folgende Ausführung ein wenig lang,
: nehmt euch trotzdem die Zeit, und lest die nächsten
: Zeilen:

: Stellt euch vor, Ihr ladet 15 Personen an einem
: Samstagabend um 19.30 zu einem Abendessen ein. Ihr
: bereitet euch tagelang auf diesen Anlass vor, Ihr steht
: stundenlang in der Küche und richtet mit der grössten
: Hingabe die kalten Platten an, Ihr schmückt den Tisch
: mit Blumen, Servietten, Kerzen und was sonst noch alles
: dazu gehört.
: Die Stunde naht, es treffen die ersten Gäste ein. Bis
: um 20.00 ist ca. die Hälfte der geladenen Gäste
: eingetrudelt. Weitere Personen erscheinen nicht, also
: fängt man langsam ohne die fehlenden 7 Personen an.
: Doch statt lobender Worte, nur die vom Markus erwähnten
: liebevollen Blicke.
: Fazit: Ihr habt euch die Mühe zweimal gemacht, das
: erste und letzte Mal!!

: Genauso stelle ich mir die Reaktion von den
: verschiedenen Bands, Web-Site Machern und Mags vor.
: Jeder, aber auch wirklich jeder braucht ab und zu mal
: Motivationsschübe, bleiben diese aus, wird's düster.

: Kommen wir zum Hauptthema, der Prog Convention 2000:

: Markus hat in kürzester Zeit sehr brauchbare Ideen zu
: Papier gebracht, die z.T. ohne grossen Aufwand
: umzusetzen sind. Z. Bspl. Flyers zum Downloaden ist
: absolut empfehlenswert.

: Meine Vorschläge für die Zukunft wären die folgenden:

: Anstatt Prog Convention 2000 würde ich diesen Anlass
: umtaufen in PROGFESTIVAL 2000, nicht mehr und nicht
: weniger!

: INTERNET
: 1. Es sollte eine neutrale Internetseite zu diesem
: Event im Jahr 2000 eingerichtet werden

: 2. Diese Seite sollte die stets aktuelle
: Teilnehmerliste der Bands, Web-Site Machern und
: Magazinen, Plattenbörse, evtl. Kulinarisches usw.
: enthalten, im weiteren einen Stadtplan von
: Aschaffenburg (wie erwähnt), zusätzlich einen Link
: enthalten zu Hotel, Pensionen in und um Aschaffenburg

: 3. Sehr wichtig, welche Bands auftreten werden, ich
: hoffe doch dass 4 Bands spielen werden.

: 4. Die erwähnten Flyer zum Downloaden sollte auf der
: Internetseite zu finden sein.

: 5. Evtl. der Internetseite einen Wettbewerb hinzufügen.
: Zu gewinnen: Freier Eintritt der Veranstaltung.

: 6. Zusätzlich sollte man einen Briefkasten für
: Fahrgemeinschaften einrichten. Dort kann jeder, der
: eine Fahrgelegenheit sucht, bzw. anbietet seine Adresse
: hinterlegen. Der Mitfahrgelegenheitanbieter sollte noch
: die Personenzahl durchgeben, wieviele Personen
: mitgenommen werden können. Die Adressen kommen in eine
: Datenbank, sollte der Wohnort sich mit Fahrer und
: Mitfahrer decken, so werden die Adressen zwecks Kontakt
: ausgetauscht. Dieses sollte ein und dieselbe Person in
: die Hand nehmen. Da diese Idee auf meinem Mist
: gewachsen ist, würde ich mich dazu bereit erklären
: diesen Job zu übernehmen.

: WERBUNG

: 1. Da dass Datum schon fest ist, sollte man sich daran
: schon jetzt orientieren und es allen Progbegeisterten
: mitteilen

: 2. Vor allen Dingen das Empire Magazin sollte in jeder
: der folgenden Ausgabe auf diesen Anlass aufmerksam
: machen, natürlich mit der aktuellen Teilnahmeliste.

: 3. Spätestens im Feb. 2000 unter
: Konzertveranstaltungen bei diversen Rockzeitschriften
: bekanntmachen

: 4. Wichtig ist, dass dabei die Internetseite der
: Veranstaltung 2000 immer präsent ist.

: Zum guten Schluss:
: Vielleicht ist die eine oder andere Idee brauchbar,
: vielleicht hat einer bessere Vorschläge, es ist auf
: aber klar, man muss alles versuchen, sterben darf er
: nicht, dieser nur einmal jährlich stattfindende Anlass
: (ich schreibe übrigens die ganze Zeit absichtlich nicht
: Prog Convention, mir ist die Betitelung nicht genug
: aussagekräftig). Ich bin überzeugt, wenn jeder ein
: kleines bisschen mithilft, kann dieser Anlass in
: einigen Jahren zu einem FESTIVAL werden.

: Gruß,
: Werner Wachtarczyk




Current FollowUps/Bisherige Antworten :



Post reply/Antwort schreiben

Name:
e-Mail:

Subject/Betreff:

Comment/Kommentar:
(Please remove unnecessary quoted lines / Bitte unnötige wiederaufgeführte Zeilen löschen)

URL of your homepage/Adresse Deiner Homepage:
Title of your homepage/Titel Deiner Homepage:


[ Current FollowUps/Bisherige Antworten ] [ Post reply/Antwort schreiben ] [ DURP WWW Message Board ]


Die Ultimative Review Page - http://www.durp.com